Ist Sterben doch nur eine Geburt?

Ich denke das viele, wenn sie anfangen dieses Video zu sehen, den dringenden Drang verspüren sofort auszusteigen. Klick und weg. Kann man machen sollte man aber nicht. Warum? Da auch in Dingen die uns nicht nahe sind, an die wir nicht glauben oder die wir einfach ablehnen, Wissen wohnt, dass wir in unser eigenes Denken einfließen lassen können. Wissen das uns erweitert in unserem Streben nach, nach was immer ihr auch streben möchtet. In Zeiten der Quantenphysik werden althergebrachte Ablehnungen von Denkweisen plötzlich Gesellschaftskonform. Was schon mal viel über Wissenschaft aussagt. Wissenschaft ist mit Vorsicht zu genießen. Wissenschaft hat bisher den Fehler alles abzulehnen das nicht in bestehende Modelle passt. Das ist engstirnig und passt nicht zur Wissenschaft. Wenn wir forschen dann muss alles erforscht werden. Alles. Jedes Ablehnen zerstört möglicherweise ein Ergebnis, das einen Durchbruch wohin auch immer, hätte bringen können. Wissenschaft und Ablehnung erzeugt auch Misstrauen in der Bevölkerung. Sie spaltet durch die Spaltung in sich selbst. Das kann nicht das Bestreben der Wissenschaft sein. Das macht Wissenschaft zum Glaube. Aber Wissenschaft ist kein Glaube. Wissenschaft ist Wissen das Fakten schaffen muss. Nicht für die Unendlichkeit. Für diesen einen Moment. Man scheint vergessen zu haben, dass der Mensch nur im Moment lebt. Daher kann alles erforschte auch nur den Augenblick darstellen und nicht die Zukunft. Diese herrschende Sichtweise untergräbt Wissenschaft.

Für mich selbst ist es sehr anstrengend denen beiden zuzuhören. Alles oder fast alles in mir möchte den Beiden sagen, halte bitte euren Mund. Dieses unlogische Gerede entbehrt jeder Grundlage. Kinder die sich ihre Eltern selbst aussuchen. Hallo? Ein Gedankengang, der in mir nicht existent ist oder besser war. Da ich mich mit der Quantenphysik, Quantenmechanik, Quantenverschränkung, Quantenphilosophie und Spiritualität beschäftige kann ich besser nachvollziehen worüber, die beiden sprechen. Wie der Gast in diesem Video zu seinen Theorien kommt. Ich interpretiere das Gesagte allerdings anders als die beiden Herren. Da mir das Gesagte zu befremdlich. In einigen Aussagen finde ich mich wieder. Aber nur in meiner Denkweise. Also mit meinen Erklärungen dafür. Aber diese Erklärungen finde ich eben nur, wenn ich mir Dinge anhöre, die ich in mir sofort ablehne. Ablehnung ist was uns beigebracht wird durch Gesellschaftliche Vorgaben. Dieses das ist Richtig, das ist Falsch. Niemand hat das Recht zu bestimmen was für Gesellschaften Richtig oder Falsch. Man kann bestimmen in kleinen Maße was Unrecht und was Gerecht. Aber genau diese Dinge werden in den Gesellschaften missachtet. Es ist offensichtlich Unrecht jemanden Gewalt anzutun, aber es wird ständig praktiziert. Wo liegt der Fehler? Das ist ganz offensichtlich. In der Gesellschaftsstruktur. Aber wir geben den einzelnen Menschen die Schuld daran. Solange man dies macht, wird sich nichts an der Gewalt ändern. Was erzeugt in der Gesellschaft Gewalt? Ungerechtigkeit. Was erzeugt diese Ungerechtigkeit? Nicht gehaltene Versprechen. Versprechen die, die jeweilige Gesellschaft verspricht. Jeder kann reich werden. Jeder ist seines Glückes Schmid. Chancengleichheit.

Medien. Regierungen. Schulen, Kindergärten, Horte. Alles Versprechen die zu Ungerechtigkeit führen. Der Mensch erkennt Ungerechtigkeit und findet keine Mittel sich dagegen zu wehren. Das fördert die Gewalt. Der Täter ist dann derjenige, der dafür bezahlen muss. Verurteilt von einem System, das ihn zum Täter machte. Das System selbst stellt man nicht infrage aber den Menschen, den dieses System zum Täter machte. Erkennt man den Widerspruch darin? Sicher aber man hat keine Mittel diesen Widerspruch zu beheben. Das liegt wiederum an der Regierungsform, die das System besitzt, das kein Mitspracherecht vorsieht. Wieder eine Ungerechtigkeit der sich der Mensch ausgeliefert fühlt. So sind unsere Gesellschaften voller Widersprüche erzeugt durch Ungerechtigkeiten. Jede einzelne Ungerechtigkeit, jeder einzelne Widerspruch macht Menschen zu Tätern und Systeme zu den Verursachern. Bestraft werden aber die Menschen die diesen Systemen ausgesetzt sind. Das gilt es zu verändern. Nicht der Mensch ist schlecht. Es sind seine Systeme, die er einfach nicht abändern möchte. Die Einen wegen der Macht und die Anderen wegen der Bequemlichkeit. Und diejenigen die sie verändern möchten, können nur zu Tätern werden. Dank diesem System. Denn jeder der Veränderung möchte, findet nichts das legal wäre in diesem System, um Veränderung herbei zu führen. Versuche ein neues Schulsystem, eine andere Regierungsform, ein neues Arbeitswesen einzuführen. Es gibt nichts das dazu Gelegenheit bieten würde.

Ja und ist Sterben nun eine Geburt? Diese Frage kann man nur beantworten wenn man sich allem öffnet. Mit unser Gesellschaftsstruktur kommen wir hier nicht weiter. Die ist durchsetzt von allem möglichen Ansichten und die werden durch wenige Töpfe genährt. Aber Leben sowie Sterben beinhaltet „das Leben“ und das kann man nicht auf Richtig, Falsch, Wahr, Unwahr, ist so oder ist so nicht reduzieren. Leben, wie Sterben ist die Antwort auf alles, was uns ausmacht. Ja und um das zu begreifen brauchen wir jeden Gedanken, jede Ansicht und jede These. Und letztendlich das Wichtigste, unsere Offenheit all dem gegenüber. Solange wir uns aber durch Debatten um Hautfarbe, ethnische Herkunft, Religionen und was auch immer, zu Streithälsen machen lassen, solange werden wir verlieren. Solange können sie Streit sähen in ihrem ungerechten System. Letztendlich wird uns nur die Liebe zueinander, die Offenheit allem und die Toleranz unserem Selbst gegenüber retten. Wenden wir diese Mittel, die jeder in sich trägt an, dann wird das System sterben. Eine Reinkarnation ist dann nicht mehr möglich. Was allen Menschen nur Recht sein kann. Also allen Menschen, nicht dem Systemmensch.

Bild von Enrique Meseguer auf Pixabay 

3 Kommentare zu „Ist Sterben doch nur eine Geburt?

    1. Danke. Alles, was wir Menschen nicht betrachten möchten, können wir auch nicht erkennen. Das alleine ist schon ein Fehler. Von den Auswirkungen brauchen wir dann gar nicht zu sprechen.

      Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.