Niemals war ich dir näher.


Wenn du dich selbst nicht zu lieben vermagst, dann wird alle Liebe vergebens sein.

Wicca Secret

In den dunklen Tagen, wenig von Sonne bestrahlt, mache ich mir heitere Gedanken. Sie bringen schönes Licht, in das Schatten-grau, dem Einerlei aus Trüblicht. Sonne wieder im Gemüt, das wünsche ich mir. Erfahren kolibrifarbene Wetter kapriolen, gesandt durch den jungen Teil meiner Seele, erfüllend meine sehnsüchtigen Gedanken.

Erinnert mich die liebe Seele an Frühlingsduft und Sommer Flirt. Seele so Facettenreich, einem Kaleidoskop aus Gefühls farben gleichend. Muss mit ihr sprechen, ihrer unbekümmerten Seite mein Antlitz bieten. Suche im Buch des Herzen meine Fröhlichkeit, gebunden in Kindertagen. Jetzt und stets bewusst, das du das Licht in meinem Leben.

header image by Terri Sharp auf Pixabay 

8 Kommentare zu „Niemals war ich dir näher.

  1. Sehr schöne sinnliche Zeilen, Robert und dachte sofort dabei an die ebenso sinnlichen Worte „als ich mich selbst zu lieben begann…“ von Charlie Chaplin, worüber ich auch schon mal einen Beitrag machte.
    Liebe Grüße von Hanne

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.