Die Romantik-Karte

Vor kurzem sagte ein Freund zu mir: „Robert, heute Abend packe ich die Romantik-Karte aus“. Romantik-Karte? Was versteht er wohl unter Romantik-Karte, kam mir als erstes in den Sinn? „Was ist deine Romantik-Karte“, fragte ich ihn? Ja und dann habe ich zuerst erfahren, das ich hinter dem Mond lebe und wohl vergessen habe, um was es bei Frauen geht.

Meine Neugier war geweckt. Ich hatte  keine Ahnung, das ich einen Frauenversteher unter meinen Freunden hatte. Die Romantik-Karte zieht man, wenn man seine Frau oder überhaupt eine Frau beeindrucken möchte. Aha, dachte ich mir. Ich wartete also gespannt, auf die weiteren Ausführungen des Frauenverstehers.

Zum besseren Verständnis sollte ich vielleicht anfügen, das er Gefühle stets mit Schokolade vergleicht. Warum er das macht, ist mir bis heute ein Rätsel, sagt aber einiges über den Frauenversteher aus, denke ich mal.

Romantik, was versteht der Mensch unter Romantik?Die klassische Version, Kaminfeuer, Sekt und Kerzenschein? Würde gerne wissen, warum gerade diese Variante so populär wurde. Weihnachten in einer Berghütte,umgeben von Schnee bedeckten Tannen? Sich tief in die Augen blicken, dabei Händchen halten, während das Mondlicht auf die verliebten fällt? Ein Segeltörn bei Mondlicht in der Südsee?

Es gibt wohl viele Variationen von Romantik und jeder wählt seine eigene. Stellt sich die Frage, zumindest mir, was passiert wenn beide völlig andere Vorstellungen von Romantik haben? Die Hauptfrage zu diesem Thema, warum liebt die (der 🙂 ) Eine die Romantik und der (die 🙂 ) Andere kann Null damit anfangen? Du bist ja so unromantisch. Ach ja, du heulst dafür den Mond an. ich denke mal, das wird nichts mit den beiden.

Ist Romantik ein Gefühl das nicht jeder Mensch besitzt? Ich habe trotz Studien in der Psychologie, nichts davon gehört das Romantik ein Gefühl wäre. Daher schließen wir das hiermit aus. Ich denke dass, die Romantik ein Unterordner der Liebe ist. Cool ausgedrückt.. oder 🙂 :).

Das wir aus unserer Liebe heraus ein Gefühl für Romantik entwickeln. Daraus folgt, sind wir stark in mit der Liebe verbunden, haben wir auch Zugriff auf diesen Unterordner (klingt jetzt eher nicht romantisch), ist uns die Liebe fremd, dann gibt es auch keine Romantik oder nur ein Ansatz dazu.

Liebe möchte es warm und kuschelig haben. Liebe sucht das Abenteuer.Liebe liebt Händchen halten im Mondschein. Liebe liebt Gefühle. Schon besser? 🙂 ). Daher ist Liebe nicht einfach ein Gefühl. Liebe ist eine Existenzform. Ich vertrete die Meinung, das wir nur einen keinen Teil dieser Existenz leben. Liebe zerbricht mehr als oft daran.Allein weil wir ihr Potential nicht ausschöpfen.

Wir erforschen sie nicht und das meine ich jetzt nicht im wissenschaftlichen Sinne. Rein persönlich müssen wir das machen.Wir leben nur die Teile die wir kennen. Küssen, Flirten, Sex, verliebt sein. Und im verliebt sein, die Nähe. Nach der verliebt sein Phase wird die Nähe schon weniger, da sie in der verliebt sein Phase exzessiv gelebt wurde.

Was aber ist mit der Liebe die in unserem Herzen ihr Zuhause hat? Die Liebe die immer Nähe möchte, immer Wärme empfinden möchte? Die Liebe, die Vereinigung möchte (Sex no)? Was machen wir mit dieser Liebe? Die Liebe, die wir am ersten Tag fühlen und den Rest unseres Lebens.

Dieses Gefühl das sich in unsere Gefühle brennt. Diese Welle, die sanft an einen Strand, im Mondlicht der Südsee brandet. Sich wieder zurück zieht, um sich im nächsten Moment wieder mit dem Strand zu vereinigen. Diese Gefühl das dich überall mit hin begleitet. Ständiges Glück , das ständige Geborgenheit vermittelt. Egal wie immer dein Leben auch gerade aussieht.

Du läßt Musik in diese Welle fließen und nichts kann dich erschüttern, da du zu jeder Zeit auf deine Liebe zugreifen kannst. Eine Liebe voller Vertrauen. Haben wir das Vertrauen in uns verankert, wird die Liebe zu einem Höhepunkt ohne Ende (Sex no).Bist du unterwegs und Einsamkeit will anklopfen, dann gehst du in die Welle und alles ist in Ordnung. Du bist glücklich, den du bist selbst zum Grund des Glückes geworden.

Ich hoffe der Ein oder Andere kann dem noch folgen.Die Liebe schenkt uns alles um für immer glücklich zu sein. Aber wir geben uns mit Brotkrumen zufrieden und wundern uns wenn wir nur trockenes Brot fühlen.

Da wir jetzt alle der Liebe und Romantik derart von Nahe sind…

Candle light diner Teil 1

Die Vorspeise:

Thunfisch Sashimi

Elemente:

80 g Thunfisch, 4 Kleine Schalotten, 5 Oliven, Olivenöl, 4 Tomaten, Salz, Pfeffer, 1 Prise Zucker, 1,5 cl Gin, Gelatine

Gestalt geben:

Tomaten zerkleinern und mit dem Mixstab pürieren. Tomatenpüree durch ein feines Sieb streichen. Unter das Tomatenpüree den Gin rühren Das Tomatenpüree abwiegen oder messen und die entsprechende Menge Gelatine im kalten Wasser einweichen. Siehe Verpackungshinweis.

Tomatenpüree erhitzen aber nicht kochen, abschmecken und mit der ausgedrückten Gelatine verrühren.1 cm hoch in ein flaches Geschirr gießen und im Kühlschrank gelieren lassen. Wenn das Tomatengelee ganz fest ist, in sehr kleine Würfel schneiden .

Schalotten in feine Streifen schneiden, in Olivenöl glasig dünsten (niedrige Flamme). Feingeschnittene Oliven zugeben und ganz kurz mit dünsten.

Den Tunfisch (Top Qualität und frisch gekauft) in dünne Scheiben schneiden, mit den Schalotten und Oliven bestreuen und mit den Tomatenwürfeln garnieren. Zitronenminzblätter als Topping.

Sekt als Getränk reichen.

Ach ja, die Romantik-Karte meines Freundes. Aus Gründen der Verschwiegenheit gegenüber meines Freundes, darf ja nicht jeder eine Frauenversteher werden, nur so viel.

Die Worte seiner Ehefrau: “ Sollte er noch einmal auf die Idee kommen, seine Romantik-Karte ausspielen zu wollen, würde er für lange Zeit im Garten campen müssen. Ich weis bis heute nicht, was unser Frauenversteher , an diesem Abend als romantisch empfunden hat.

Ok, das war gelogen.Ich weis es 🙂 🙂 🙂 🙂

Sous-vêtement trop petit

 

 

Advertisements

38 Kommentare zu „Die Romantik-Karte

  1. Ich wurde in meiner Kur völlig überrascht, als ein junger Mitpatient meinte, er hätte den Eindruck, Romantik sei bei den Mädels von heute gar nicht mehr in und ich sei ein Beispiel dafür. Worauf ich verblüfft sagte, es sei mir neu, dass Männer auf Romantik stehen. 🌈

    Gefällt 1 Person

    1. Überrascht? Mich überrascht es mehr, das ein junger Mitpatient dich unromantisch nennt. Wo will er dieses Wissen hernehmen? Selbst wenn es so wäre In einer Kur renne ich ja mit meinen Gefühlen nicht offen durch die Gegend. Ich halte es auch für einen Irrtum das die Mädels heute nicht mehr romantisch sind. Sie erzählen heute einfach nicht mehr jedem alles. Was ich sehr gut finde.

      Gefällt 1 Person

  2. Das ist wohl ziemlich selten, dass beide eine Situation romantisch finden. Mann und Frau haben da sicherlich auch verschiedene Einstellungen. Macht aber nichts so lange jeder für sich diese romantische Situation geniessen kann.
    Liebe ist Vertrauen und Geborgenheit. Egal was passiert, die Liebe ist immer da. Selbst wenn man sich streitet, dass sich die Balken biegen.
    Wir haben nie etwas dafür getan die Liebe am Leben zu halten. Sie ist einfach immer da und hat gehalten bis das der Tod, nach 30 Jahren, mir meinen Mann genommen hat.

    Gefällt 1 Person

  3. Das Problem ist die „Karte“. Wenn man jeden Liebenden als einzigartiges Wesen betrachtet, dann kann es keine „Karte“ geben, sondern immer nur den genau auf diesen Menschen zugeschnittenen Moment. So ist Beispielsweise auch Thunfisch ist nicht jedermanns/ -fraus Sache. … damit möchte ich dir voll und ganz zustimmen und zusammenfassend sagen: Liebe ist Arbeit an sich selbst für andere. Klingt unromantisch, ist es in der Praxis dann aber doch nicht. 🙂

    Gefällt 1 Person

    1. Grüß dich Corinna
      Die Karte steht in diesem Fall, Sinnbildlich für den Joker oder etwas ganz besonderes, allerdings mit einem Hintergedanken. Wäre allerdings auch nicht meine Sache. Liebe ist „Arbeit“ an sich selbst schreibst du. Das Wort „Arbeit“ gefällt mir persönlich in diesem Zusammenhang nicht sonderlich. Ich betrachte es lieber als „Hobby“, etwas das ich gerne mache. Wobei Hobby dann genauso unromantisch klingt. Vielleicht finden wir ja noch ein passendes Wort. Vielen Dank für deinen ehrlichen und netten Kommentar.
      Lg Robert

      Gefällt 1 Person

      1. Freut mich für dich aber mir ging es geht darum, das an der Liebe arbeiten ein nicht passender Begriff ist. Ich arbeite nicht an der Liebe damit ich sie besser verstehe. Weil das eine Sache des Herzens, des Gefühls ist. Natürlich nur aus meiner Sicht.

        Gefällt 1 Person

      2. Eigentlich hatte ich geschrieben „Arbeit an sich selbst“; ich in dem Sinne, das man etwas (auch an sich selbst) dafür tun muss, dass die Liebe bleibt (von mir aus auch die Romantik-Karte, aber eben perfekt zugeschnitten auf den Anderen).

        Man sollte die Liebe als fragil erkennen und sie um so mehr Wertschätzen. Alltag, Arbeit, Kinder – wie einfach wird das Zusammensein mit dem anderen Menschen zur Routine … und dann heißt es ganz schnell, dass man sich nicht mehr liebe.

        Du hast „an der Liebe arbeiten“ daraus gemacht… vielleicht hört sich „für die Liebe arbeiten“ besser an. Klingt etwas romantischer. Jedenfalls fällt uns das Verliebsein in den Schoß, aber die dauerhafte Liebe nicht. Da braucht man sich nur mal im Freundeskreis umschauen. An irgendwas muss das doch liegen. Vielleicht arbeiten wir alle nicht so gern. 😉

        Gefällt 1 Person

  4. Romantik finde ich klasse … Es würde mich sehr interessieren, ob dein Freund die Karte erfolgreich ausspielen konnte 😀 Es kommt schon gut an, wenn man sieht, dass der Mann sich ein bisschen ins Zeug legt. Aber ich finde die romantischen Momente viel interessanter, die von allein entstehen. Da ich generell so veranlagt bin, kommt mir oft vieles romantisch vor und schleicht sich in mein Herz und wird da festgehalten. Geplante Romantik … hmm – gibt es das überhaupt? Keine Ahnung. Wenn man schon denkt „Jetzt muss ich mich aber auch romantisch fühlen, weil diese oder jene Voraussetzung geschaffen wurde“, wäre das wahrscheinlich nicht so mein Ding.
    Und deine Liebeswelle … die hätte ich auch gern. Am besten ist sowieso, all diese positiven Dinge in sich zu suchen und zu finden und zu spüren und nicht nach der Bestätigung und Input von außen zu gucken. Das Ich ist immer noch die sicherste Bank 🙂 Wenn das von außen nicht so schön wäre … Ich arbeite daran 😀

    Gefällt 1 Person

    1. Leider ging seine Romantik-Karte voll daneben.Man muss das Außen und das Innen vereinen, dann bekommt das Ganze die Richtung die man braucht um lange glücklich zu sein. Unter Umständen für immer. Wie ich lesen kann, tummeln sich auf meiner Seite nur romantische Leute. Das gefällt mir als Ur-Romantiker natürlich sehr. Die meiste Bestätigung von Außen bekommst du lustigerweise, wenn die Leute merken das du keine suchst und brauchst. Das ist ein regelrechter Magnet dafür. Versteh einer die Menschen.

      Gefällt 1 Person

  5. Sous-vêtement trop petit
    Unterwäsche zu klein.
    Danke, Google-Übersetzer 🙂

    Dann gehen die Fragen gleich weiter. Wem seine Unterwäsche ist wessen Meinung nach zu klein? Sollte der Frauenversteher dies von der Umverpackung seiner Liebsten behauptet haben, hat er statt der Romatik-Karte wohl eher die Arschkarte gezogen. Das Gegenüber versteht doch nur Inhalt zu groß … 🙂

    Gefällt 2 Personen

  6. Sehr schön und auch ausführlich beschrieben, was Romantik ist oder auch nicht lieber Robert.
    Die Erfahrung zeigte mir, dass jeder etwas anderes unter Romantik empfindet und umsetzt, oder auch nicht.
    Nicht wenige Menschen haben dafür überhaupt kein Gespür, oder Sinn… warum auch immer, was ich sehr erschreckend und schade finde.
    Denke, dass jeder entsprechend seiner Veranlagung das Richtige für sich sucht, findet und auch lebt.
    Wobei ich selbst sehr romantisch und emotional bin, was ich aber zumindest im Netz zu meinem Schutz nicht wirklich zeige.
    Bleib so wie du bist, denn liest sich sehr schön alles…. und brauchst wirklich keine Romantikkarte denke ich.
    Liebs Grüßle von Hanne 🌾

    Gefällt 1 Person

  7. Lieber Robert, einen sehr romantische Beitrag hast du geschrieben. Es gibt so viele „Arten“ der Liebe. Sie ist allgegenwärtig. Die Liebe zur Familie, die Liebe zur Natur, die Liebe zur Kunst usw usw. und dann noch die romantische Liebe zwischen Mann und Frau. Das Gefühl, dass einen umhaut, wenn es einen trifft. Dann ist es doch ganz egal wo man Händchen hält oder? Ich hatte mal einen super romantischen Abend auf einem Bürgersteig 🙂 Diese kleinen Herztatome, die in der Luft rumschwirren und ein Dauergrinsen auslösen. Einfach schön! Wir können diese Gefühle aber nicht festhalten, sie bleiben (mit den Jahren etwas abgeschwächter) oder sie verfliegen. Und das geschieht meistens sehr unbewußt. Leider. Es gibt nur eine Art der Liebe, die an nichts gebunden ist. Die Liebe zum Leben, die Liebe über das Wunder Leben. Und die Liebe, die wir einfach so verschenken ohne etwas dafür zurück zu bekommen. Ich versprühe heute hier im Netz, auf deiner Seite und genau jetzt, ein bisschen Liebe….einfach so, weil es mir danach ist. Übrigens dein Rezept werde ich jemandem mal romantisch servieren. Tete

    Gefällt 3 Personen

    1. amore per amore
      Genau Allgegenwärtig. Das meinte ich als ich schrieb, die Liebe ist eine Existenzform. Wir können in der Liebe leben oder außerhalb mit der Liebe.Liebe sucht sich erst einen Platz, wenn aus dem verliebt sein Liebe wird. Vorher bedarf es dem nicht. Was ich Schade finde. Die Liebe sollte man immer frei von Orten halten. denn ihr Zuhause ist in uns.
      Deine versprühte Liebe hat wohl Auswirkungen auf meine Tastatur 🙂
      Ich hoffe dieser Jemand wird es zu würdigen wissen.
      Robert

      Gefällt 1 Person

      1. Die Liebe hat schon ihren Platz beim Verliebtsein…es bleibt immer Liebe. Sie ändert nur ihre Form bzw. ihre Intensität. Deshalb kann ich das auch nicht schade finden. Entweder die Liebespsychose hat zwei Menschen in ihrem Bann oder eben nicht…vielleicht bin ich auch in dieser Hinsicht etwas unromantisch…
        Ich freue mich, dass sich deine Tastutar heute sehr leicht bedienen läßt 😉 meine übrigens auch …bin voll kreativ in jeglicher Hinsicht 😉 Tete

        Gefällt 1 Person

      2. Beim Platz war ich im weltlichen zugegen Mit Ort meinte ich das in der Liebe ein Platz gesucht wird, ein Zuhause. Verliebte brauchen das nicht, da reicht auch der Gehsteig. Das finde ich Schade, das der Gehsteig ein Ende findet denn damit verändert sich auch die Dynamik der Liebe.
        Ja die rattert heute auf Zuspruch 😀😀Kreativität ist ansteckend, eine Obsession der Sinne

        Gefällt 1 Person

      3. Die Liebe schafft ein Zuhause, das schönste Zuhause erleben wir wohl zu zweit. Alleine erleben wir die universelle Liebe, Auch wenn der Gehtsteig ein Ende haben sollte (was man ja nie weiß) ist das der Lauf der Dinge. Wir können nicht wissen, welche Dynamik unsere Liebe erfahren wird. Manchmal scheint sie sich gar nicht zu verändern und plötzlich verändert sie sich, wie ein Urknall.

        Wie schön, dass wir so ansteckend wirken können 😉
        Ich werde mir heute noch einen Beitrag anhören „Konstruktiver Journalismus“ . Bin schon sehr gespannt darauf. Ich bin keine Journalistin aber ich bin im wahrsten Sinne, im kreativen Bereich tätig 🙂

        Gefällt 1 Person

      4. Diese Fragen fallen u.a. darunter: Kann eine andere journalistische Haltung das Vertrauen des Publikums in die Medien wieder stärken? Und lässt sich durch lösungsorientierte Beiträge die Welt verbessern?

        Gefällt 1 Person

      5. Es geht auch um die Werte und die Haltung der Medien und ob es einen Trend geben sollte, positive Schlagzeilen zu publizieren bzw. eine negativ Schlagzeile nicht einfach so stehen zu lassen sondern auch eine Perspektive in Aussicht zu stellen… oh je ich merke schon , da gibt es noch viel mehr zu sagen….

        Gefällt 1 Person

      6. Ein Wink o. k. habe verstanden ;-)… ja genau, alles zu seiner Zeit… Wahrscheinlich werde ich in der Tat heute Abend in einen Club gehen. Mache ich hin und wieder sehr gerne; mi piace di ballare :-)… nicht nur mit Wörter…

        Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.